RÜCKBAUPROJEKT MARIANNENGASSE

Eine Kooperation mit der Bundesimmobiliengesellschaft

Zwischen Oktober 2019 und Herbst 2020 führt BauKarussell im Auftrag der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) Rückbauarbeiten in Wien Alsergrund durch. Dort, wo bald der neue MedUni Campus Mariannengasse entsteht, wird jetzt gemeinsam Social Urban Mining realisiert. Re-Use-fähige Bauelemente aus dem Objekt sind in unserem Bauteilkatalog zu finden.

Hintergrund: Vom Wien Energie-Zentrum zum MedUni Campus

Die BIG, eine der größten Immobilieneigentümerinnen Österreichs, wird auf dem Areal des ehemaligen Wien Energie-Zentrums im neunten Wiener Gemeindebezirk bis Ende 2025 den neuen MedUni Campus Mariannengasse (zur Projektseite) errichten. Dafür werden Teile des bestehenden Gebäudekomplexes abgebrochen, wie die Hochgarage in der Rummelhardtgasse, das Gebäude an der Spitalgasse und der Hoftrakt. Alle denkmalgeschützten bzw. in der Schutzzone liegenden Gebäude der Mariannengasse 4-6 und Höfergasse 8-12 werden unter Einhaltung aller behördlichen Vorgaben umgebaut und generalsaniert. Vor dem maschinellen Abbruch hat die BIG eine intensive und verwertungsorientierte Rückbauphase vorgesehen, die gemeinsam mit BauKarussell durchgeführt wird. So setzen wir gemeinsam mit der BIG ein Zeichen für Ressourcenschonung mit sozialem Mehrwert.

Entfernung von Schad- und Störstoffen

BauKarussell ist seit Oktober 2019 im Objekt Mariannengasse tätig und führt dort operative Rückbaumaßnahmen durch. Die ArbeiterInnen unserer sozialwirtschaftlichen Partnerbetriebe legen Deckenelemente frei, die als Störstoffe vor dem Abbruch entfernt werden müssen. Auch bestimmte Schadstoffe, wie etwa Leuchtstoffröhren, werden getrennt gesammelt. Parallel dazu werden Wertstoffe wie Buntmetalle gesichert und weiterverkauft. Gemeinsam mit den Erlösen aus Re-Use werden auf diese Weise die personellen und sonstigen Aufwendungen von BauKarussell finanziert.

Re-Use-Bauelemente in unserem Bauteilkatalog

Ziel dieser verwertungsorientierten Rückbauphasse ist es auch, möglichst viele Bauelemente einer Wiederverwendung zuzuführen. Bis zum geplanten Baubeginn im Herbst 2020 wird BauKarussell eine größtmögliche Menge an Re-Use-fähigen Bauelementen aus dem Objekt weitervermitteln. Mit InteressentInnen (B2B, B2C sowie Privatpersonen) werden laufend Begehungen durchgeführt, und Re-Use-fähige Stücke wie Vorhänge, Drehkreuze, eine Waschstraße, ein Rollarchiv und vieles mehr besichtigt. In unserem Bauteilkatalog führen wir alle aktuell verfügbaren Bauelemente an, die sich für die Wiederverwendung in neuen Objekten eignen. Bei Interesse an einem bestimmten Re-Use-Bauelement kann ein Besichtigungstermin vor Ort vereinbart werden. Wir freuen uns, wenn Sie uns kontaktieren!

Zu unserem Bauteilkatalog

Lesen Sie über das Rückbauprojekt demnächst auch auf der Nachhaltigkeits-Seite der BIG und auf der MedUni Campus-Projektseite.