Re-Use-Bauteile ab sofort im Online-Bauteilkatalog verfügbar

In einer richtungsweisenden Kooperation mit der Bundesimmobiliengesellschaft und der Meduni Wien setzt BauKarussell am Meduni Campus Mariannengasse Social Urban Mining in die Praxis um. Die ersten Re-Use-Bauteile warten bereits auf AbnehmerInnen.

Die Medizinische Universität Wien und die Bundesimmobiliengesellschaft werden auf dem Areal des ehemaligen Wien Energie-Zentrums in Wien Alsergrund bis Ende 2025 den neuen MedUni Campus Mariannengasse errichten. Die BIG setzt dabei auf Ressourcenschonung und holte für den verwertungsorientierten Rückbau BauKarussell ins Boot. Seit Oktober werden nun in dem Gebäudekomplex gemeinsam mit unseren sozialökonomischen Partnern erste Rückbaumaßnahmen durchgeführt. Unter anderem werden Deckenelemente freigelegt, die als Störstoffe vor dem Abbruch entfernt werden müssen. Aber auch bestimmte Schadstoffe, wie Leuchtstoffröhren, werden getrennt gesammelt.

Zusätzlich vermittelt BauKarussell bis zum geplanten Baubeginn im Herbst 2020 eine größtmögliche Menge an wiederverwendbaren Bauelementen weiter. In unserem neu erstellten Bauteilkatalog werden nun die ersten Re-Use-fähigen Bauteile und -materialien der Öffentlichkeit präsentiert. Der Katalog ist ab sofort online abrufbar, und darin finden sich so besondere Stücke wie ein Pater Noster aus der Gründerzeit, Vintage-Kinosessel oder eine Beamerleinwand. Aber auch ein Parkettboden und verschiedene Türen warten auf AbnehmerInnen.

Zum Bauteilkatalog

Hier geht es zur Presseaussendung

Mehr Infos zur Kooperation

Videos: BauKarussell auf den Punkt gebracht

Im Rahmen des Re:Wien Programms 2019, an dem BauKarussell teilnimmt, entstanden zwei Videos mit Markus Meissner.

Hier spricht Meissner über den Ansatz des verwertungsorientierten Rückbaus und erklärt in aller Kürze, was BauKarussell erreichen will.

Im zweiten Video geht es um die Teilnahme am Re:Wien Programm für Start-Ups 2019 und die Benefits, die BauKarussell daraus ziehen konnte.

BauKarussell dankt OekoBusiness Wien und Impact Hub Vienna für die gute Betreuung im Rahmen des Programmes und auch für das Erstellen dieser Videos.

31.10.2019: BauKarussell bei „A Livable City“

Roman Borszki hat BauKarussell beim dem METROPOLE Special Event „A Livable City“ im MAK in Wien vertreten. Dort trafen Unternehmen und nachhaltige Businesses auf ArchitektInnen, MeinungsbildnerInnen, InvestorInnen und MedienvertreterInnen. Wir bedanken uns bei METROPOLE für die Möglichkeit, dabei zu sein.

Mehr Infos zum Event

12.9.2019: BauKarussell bei der SBE19

Die SBE19 Graz (Sustainable Built Environment) ist eine regionale Konferenz im Rahmen einer großen internationalen Konferenzreihe zum Thema nachhaltiges Bauen. Der Partner Steiermark wurde eingeladen, während der Konferenz das Sonderforum CONDEREFF zu leiten, bei dem Matthias Neitsch (RepaNet) BauKarussell vorstellen durfte.

Nach einem Einstieg zum momentanen Abfallaufkommen am Bau, den gesetzlichen Rahmenbedingungen im Rückbau und zum ressourcenschonenden kreislaufwirtschaftlichen Ansatz ging es in medias res. Einige Praxisbeispiele von BauKarussell zeigten, dass Re-Use möglich und sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich sinnvoll ist.

Im Rahmen des Sonderforums CONDEREFF stellte außerdem Frau Ingrid Winter, Leiterin der Abteilung Abfallwirtschaft und Ressourcen des Landes Steiermark, das Projekt CONDEREFF und seine Bedeutung für die Weiterentwicklung der Strategie im Bereich Bau- und Abbruchabfälle für die Steiermark vor. Herr Josef Mitterwallner, Mitarbeiter der Abteilung, sprach über die steirische Richtlinie für Bau- und Abbruchabfälle und deren Erweiterung um den Bereich der Wiederverwendung im Bausektor. Herr Roland Starke vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus stellte die Recycling-Baustoffverordnung und die aktuellen Hindernisse für deren Umsetzung vor.

In der regen Diskussion mit den TeilnehmerInnen wurden unter anderem folgende Fragen diskutiert:
– Trennpflicht, gefährliche Abfälle bei Abbrucharbeiten
– Durchführung der Untersuchung von Schad- und Störstoffen
– Entwicklung des Verwertungskonzepts
– praktische Probleme vor Ort
– Abfallende und Übertragung von Baumaterialien an Dritte
– Umsetzung der Wiederverwendung in öffentlichen Verfahren und im Rechtsrahmen
– Einbeziehung von Wiederverwendung bereits in der Planungsphase
– Verbesserung der Abfallwirtschaftspolitik für Bau und Abbruch

Präsentation von Neitsch über BauKarussell: Recycling oriented dismantling with a special focus on reuse
Alle Präsentationen
Link zum steirischen Baurestmassen-Leitfaden

10./11.10.2019: Impact Days Vienna

BauKarussell nimmt am aktuellen Beratungsförderprogramm Re:Wien der Stadt Wien teil. Von einer Gruppe an Start-Ups wurden wir ausgewählt und durften bei den Impact Days Vienna an einem der runden Tische unsere Geschichte zu erzählen. Bei dem Event kamen an die 300 BesucherInnen und InvestorInnen zusammen. Im Zentrum stand eine Gesprächsrunde mit über zehn interessierten Unternehmen zum Thema Impact entwickeln. Wir haben die Gelegenheit fürs Networking voll ausgeschöpft.
Mehr über Re:Wien